„Orchideen, Feenhaare und hungrige Blutegel“- botanische Reise durch Zentral- und Südbhutan mit Dr. Heiko Hentrich

16-tägige Orchideenreise Bhutan artenreiche Flora & eine Fülle an wild wachsenden Orchideen • Exkursion in den Royal Manas Nationalpark • botanisieren und bestimmen verschiedener Dendrobium und Coelogyne-Arten •  Begegnungen mit Menschen in ländlicher Region kulturelle Highlights: Tigernest & Punakha Dzong Reiseleitung Dr. Heiko Hentrich (Tropenbotaniker & Orchideenexperte)

Termine & Preise

Reisetermin: 14.05. – 29.05.2023
Anmeldeschluss: 14.02.2023

Reisedauer: 16 Tage / 14 Tage in Bhutan
Frankfurt – Delhi (1 N) . Paro (2 N) . Thimphu (1 N) . Punakha (2 N) . Trongsa (2 N) . Tingtibi (3 N) . Pangbang (1 N) . Gelephu (2 N) . Guwahati – Delhi – Frankfurt

Teilnehmerzahl: min. 6, max. 8 Personen

Reisepreise pro Person auf Doppelzimmer Basis (ohne Langstreckenflug):
Euro 4.235,- bei 6-7 Teilnehmern
Euro 4.095,- bei 8 Teilnehmern
Euro    300,- Einzelzimmer-Zuschlag

Preisänderungen aufgrund von gravierenden Wechselkursänderungen bleiben vorbehalten.


Für Buchung und Beratung kontaktieren Sie uns bitte


Enthaltene Leistungen

Indien

  • 1 Übernachtung/Frühstück in einem flughafennahen Hotel (Anreisetag)
  • Transfer Flughafen Delhi-Hotel-Flughafen Delhi mit lokaler, englischsprachiger Betreuung
  • Überlandfahrt von Gelephu zum Flughafen GauhatiErgänzungs

Bhutan

  • Druk Air Flug Delhi-Paro inkl. Tax / Economy
  • 13 Übernachtungen in 3* Hotels und ausgewählten Homestays
  • Vollverpflegung in Bhutan
  • Experten-Reisebegleitung Dr. Heiko Hentrich ab/bis Frankfurt
  • Englischsprachige lokale Reiseleitung ab Paro bis Guwahati
  • alle Transfers/Transporte lt. Programm
  • Besichtigungen, Wanderungen, Exkursionen lt. Programm
  • Visaeinholung und Visum Bhutan
  • Eintrittsgelder / Permits
  • ausführliche Reiseunterlagen

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationaler Flug Frankfurt-Delhi / Guwahati-Delhi-Frankfurt (ein Angebot unterbreiten wir gerne)
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Extras (Hot Stone Bad, Massagen)
  • Visaeinholung und Visum für Indien
  • Ergänzungsreise ex Guwahati (Kaziranga NP, Flussreise oder Hausboot auf dem Brahmaputra)
  • zusätzliche Kosten, die durch Krankheit, Unfall, Routenänderung aufgrund von höherer Gewalt usw. entstehen oder durch Flugausfälle- bzw. Verschiebungen
  • Reiseversicherung (Reiserücktritt/Abbruch, Reisekranken- und Unfallversicherung, etc)

 

Weiterführende Links

Königreich der Orchideen
N.R. Pierce & P.J. Cribb: Flora of Bhutan: Orchids of Bhutan 

Reiseinhalte

Die botanische Reise Diese einzigartige Orchideenreise führt Sie in das kleine buddhistische Königreich Bhutan, eingebettet in eine atemberaubende Landschaft aus hohen Bergen mit schneebedeckten Himalayagipfeln und dichten Wäldern. Die unterschiedlichen Vegetationszonen des Landes sind Basis für eine vielfältige Flora und Fauna und sind Hotspots für eine Fülle von wildwachsenden Orchideen – vor allem für Epiphyten in Höhenlagen zwischen 1500-1800 m. Äste, Stämme, manchmal sogar ganze Bäume sind mit einer dicken Schicht verschiedenster Orchideenarten, aber auch anderer Aufsitzerpflanzen wie Farnen (meistens aus der Gattung Drynaria), Hoya, Dischidia, Aeschynanthus, etc. überzogen. Selbst die Bäume in den Dörfern – teilweise direkt neben dem Supermarkt – sind voll von Orchideen!

Wie in der Orchideenliteratur beschrieben, werden Sie überwiegend verschiedene Dendrobium und Coelogyne-Arten entdecken. Eindrucksvoll ist der Anblick besonders großer und reich blühender Pflanzen oder Pflanzenpopulationen, die man in Kulturen nie in einer vergleichbaren Größe sehen würde. Auf unserer Route durch den Westen und Süden von Bhutan finden Sie in den Rhododendron-Hainen der höheren Lagen auch Pleione und in den tropischen und frostfreien Gegenden verschiedene Bulbophyllum-Arten, Aerides, Arundinea, Calanthe, Callostylis, Cleisostoma, Oberonia, Otochilus, Phalaenopsis, Pholidota, Vanda u.v.m.

Im touristisch noch unerschlossenen Zhemgang (Südbhutan) wandern wir im Royal Manas Nationalpark, wir erklimmen das berühmte Taktsang Kloster (Tigernest) und besichtigen die imposanten Klosterburgen (Dzongs) in Punakha und Trongsa.  Begegnungen mit den Menschen in ländlicher Region sind ebenso vorgesehen wie Besuche von Dorftempeln und Bauerndörfern in ihrer landestypischen Architektur.


Anforderungen

  • Körperliche Verfassung: solide Grundkondition und Trittsicherheit für die Orchideenwanderungen in verschiedenen Höhenlagen. Festes Schuhwerk erforderlich.
  • Hotelstandard: In abgelegenen Regionen wie z.B. im Zhemgang muss mit einfachenen Unterkünften gerechnet werden.

Highlights

  • eine Fülle an blühenden Orchideenarten z.B. Dendrobium nobile
  • Exkursion im Royal Manas Nationalpark Bhutan
  • artenreicher Orchideenpfad bei Tingtibi (Zhemgang, Südbhutan)
  • Kulturelle Highlights: Tigernest, Punakha Dzong und Trongsa Dzong
  • Spezial-Reiseleitung durch den Orchideenexperten Dr Heiko Hentrich

Reiseleitung

Dr. Heiko Hentrich, renommierter Blütenökologe und Tropenbotaniker führt die Reise. Sein Interesse gilt vor allem der Bestäubung von Orchideen und Aronstabgewächsen durch duftsammelnde Prachtbienen. Er war wissenschaftlicher Leiter der Orchideensammlung Jany Renz an der Universität Basel und ist Mitglied des wissenschaftlichen Komitees der Orchideenzeitschrift Lankesteriana. Als Vollblutbotaniker kultiviert er zu Hause verschiedenste Pflanzenarten und ist Mitglied in der Orchideengesellschaft Kurpfalz und bei den Orchideenfreunden Freiburg. 2019 erfüllte er sich den lange gehegten Traum einer botanischen Reise nach Bhutan. Dort hat er sich in die faszinierend schöne Natur des Landes verliebt und die dort heimischen Orchideen- und Araceenarten studiert. Aktuell arbeitet er als Leiter der Arzneipflanzenkulturen und des Pharmakognosie-Labors in der Unternehmensgruppe Dr. Willmar Schwabe in Karlsruhe.

Aus Gründen der Originalität vermeiden wir es detaillierte Programme online zu stellen.Falls Sie sich für das Detailprogramm interessieren oder Fragen zur botanischen Reise haben, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Tag 1 14.05.2023 / So
Flug Frankfurt – Delhi

Treffen mit Dr. Hentrich am Flughafen Frankfurt. Gemeinsamer Flug nach Delhi mit Ankunft um Mitternacht. Kurze Fahrt zum Hotel. Check-In und Zimmerbezug / Verpflegung F

Tag 2 15.05.2023 / Mo
Flug ins Orchideenreich Bhutan

Nach einer kurzen Nachtruhe ca. 2-stündiger Flug über die weißen Himalayagipfel nach Paro / Bhutan. Bereits der Anflug läßt erahnen, in welch einzigartigen Landschaften Sie in den nächsten Tagen unterwegs sein werden. Begrüßung am Flughafen und Fahrt zum Hotel.
Nach einer kleinen Ruhepause stehen leichte Unternehmungen auf dem Programm: eine entzückende Wanderung durch Pinienwald zum kleinen Zurig Dzong. Die alte Festung aus dem Jahr 1352 ist Wohnstatt der lokalen Beschützergottheit Zaa (Rahulla) und eine schöne Sammlung von Wandmalereien sind ihr gewidmet (Gehzeit ca. 1-2 Std). Oder wir statten dem sehenswerten Nationalmuseum einen Besuch ab und gehen von dort – vorbei am Rinpung Dzong – ins gemütiche Städtchen, wo die Einheimischen ihrem Tagesablauf in aller Ruhe und ohne Hektik nachgehen. Beim gemeinsamen Abendessen erstes Kennenlernen und Einstimmung auf die Rundreise durch Dr. Heiko Hentrich.

2 Übernachtungen im Mandala Resort o.ä. in Paro (2.200m) / Verpflegung M, A

Tag 3 16.05.2023 / Di
Tigernest und Kyichu Lhakhang

Frühmorgens Aufstieg zum Kloster Taktsang (Tigernest) mit spektakulären Ausblicken auf die hohen bewaldeten Berge und den Klosterkomplex. Padmasambhava (Guru Rinpoche), der große Lehrmeister aus Tibet, der den Buddhismus im 8.Jahrhundert nach Bhutan brachte, meditierte am Taktsang, segnete den Ort und besiegte die Dämonen des Tales. Auf dem Rückweg ins Städtchen Halt am kleinen Kyichu Lhakhang. Diesen stillen Tempel ließ der tibetische König Songtsen Gampo noch vor der Ankunft von Guru Rinpoche errichten. Er gehört damit zu den ältesten buddhistischen Bauten im Königreich.

Austieg 650 Hm, Gehzeit ca. 4 Stunden

Tag 4 17.05.2023 / Mi
Fahrt in die Hauptstadt Thimphu

Vormittags ca. 1-stündige Fahrt nach Thimphu. Spannende Besichtigungen je nach Interessen: National Biodiversity Centre, Führung durch das Orchideenhaus im Serbithang Botanical Garden, Papiermanufaktur, Zurig Art School (Schule der 13 traditionellen Handwerkskünste), Stöbern in Buchläden nach Bildbänden/Literatur zur Flora Bhutans, Bummel über den überdachten Markt, wo Dorfbewohner und Handwerker traditionelles Kunsthandwerk zu ehrlichen Preisen und guter Qualität anbieten (nur Di + Mi/Änderungen vorbehalten).

1 Übernachtung im Tashi Yoedling Hotel in Thimphu (2.350m) / Verpflegung F, M, A

Tag 5 18.05.2023 / Do
Fahrt nach Punakha

Das Abenteuer Orchideenreise beginnt! Auf kurvigen Straßen fahren wir hinauf zum Dochula (la=Pass, 3050m). Von der Paßhöhe mit seinen 108 weißen Chörten gehen wir durch einen märchenhaften Wald, behangen mit Feenhaaren und blühenden Orchideen. Evtl. bleibt noch Zeit für einen Abstecher in den Botanischen Garten Lamperi. Danach Weiterfahrt hinunter ins Punakha Tal.
Orchideensichtungen: Pleione hookeriana, Calanthe griffithii, Calanthe plantaginea, Calanthe triplicata
Weitere Pflanzen: Rhododendron aboreum, Arisaema griffithii, Clintonia udensis, Enkianthus deflexus, Daphne cf. Bholua, etc.

Fahrzeit ca. 2,5 Stunden / Gehzeit ca. 2-3 Stunden
2 Übernachtungn im Dhumra Farmresort o.ä.in Punakha (1.240m) / Verpflegung F, M, A

Tag 6 19.05.2023 / Fr
Thinleygang

Botanisierung und Bestimmen von Orchideenspots rund um das Dorf Thinleygang. Später Besichtigung des Punakha Dzongs, ein Meisterwerk traditioneller Klosterarchitektur. .
Orchideensichtungen: Dendrobium nobile, Phalaenopsis taenialis, Coelogyne raizadae , Bulbophyllum odoratissimum var. Odoratissimum, Oberonia acaulis, Calanthe sp.
Weitere Pflanzen: Agapetes serpens, Curculigo capitulata, Girardinia diversifolia

Tag 7 20.05.2023 / Sa
Fahrt nach Trongsa

Weiterreise über endlose Kurven und entlang dem Tal des Mangde-Fluß in Richtung Trongsa. Unterwegs bleibt Zeit für interessante Zwischenstopps, einen Farmbesuch und für Kurzausflüge in den Wald.
Orchideensichtungen: Phalaenopsis taenialis und Vanda cristata

Fahrzeit ca. 4 Stunden
2 Übernachtungen im Yangkhil Resort in Trongsa (ca. 2.400m) / Verpflegung F, M, A

Tag 8 21.05.2023 / So
Orchideenexkursion Tangsibji

Orchideenexkursion in der Umgebung von Tangsibji. Die Orchideenvielfalt ist hier einzigartig und Standort der seltenen Arachnis clarkei. Zum Mittagessen sind wir bei einer Dorffamilie eingeladen.
Orchideensichtungen: Dendrobium devonianum, Dendrobium fimbriatum, Vanda cristata, Arachnis clarkei, Vandopsis undulata, Papilionanthe cf. uniflora
Weitere Pflanzen: Ficus roxburghii, Agapetes serpens, Lyconia cf. Ovalifolia, Rhododendron dalhousiae var., Drosera peltata, Cautleya gracilis

Tag 9 22.05.2023 / Mo
Aufbruch in den Süden nach Tingtibi

Bevor wir uns auf den Weg in den unbekannten Süden machen, Führung durch den historisch bedeutsamen Trongsa Dzong und Ausschau nach Orchideen in der Umgebung von Dorje Gonpa. Dann geht es in die subtropischen Gefilde des Südens (Zhemgang) mit gelegentlichen Zwischenstopps auf der Suche nach wilden Orchideen.
Orchideensichtungen: Coelogyne corymbosa, Dendrobium candidum, Gastrochilus calceolaris, Cleisostoma williamsonii

Fahrzeit ca. 4 Stunden
2 Übernachtungen in Tingtibi (600m); einfache Unterkunft / Verpflegung F, M, A

Tag 10 23.05.2023 / Di
Tingtibi

Gleich nach dem Frühstück unternehmen wir eine ausgiebige Wanderung auf dem Forest Trail unter Führung eines lokalen Orchideen-Experten. Neben wilden Orchideen, Magnolien, Weihnachtssternen und fleischfressenden Pflanzen leben in den artenreichen Laubwäldern Goldlanguren, Nashornvögel (Great Hornbill), Bengal Tiger und wilde Elefanten.
Orchideensichtungen: Arundinea graminifolia, Pholidota articulata, Pholidota imbricate, Dendrolirium ferrugineum, Calanthe triplicate, Aerides roseum, Coelogyne prolifera, Otochilus lancilabius, Callostylis rigida
Weitere Pflanzen: Hoya lanceolata, Pandanus furcatus, Calamus erectus var. Schizospathus, Duabanga grandiflora

Tag 11 24.05.2023 / Mi
Pangbang und Exkursion im Royal Manas Nationalpark

Fahrt durch tropische Landschaften in den Royal Manas Nationalpark (UNESCO Weltnaturstätte). Der älteste Nationalpark Bhutans aus immergrünen Wäldern, Wasserfällen, Grasland und breiten Flußufern dient dem Schutz einer einzigartigen Tier-und Pflanzenwelt. Neben zahlreichen Orchideenspots kommen hier über 900 Heilpflanzen und ca. 350 Baumarten vor. Es gibt über 10.000 Insekten- und mehr als 400 Vogelarten. In den Wäldern und an den Flüßufern leben Gaur, Wasserbüffel, Kaiserreiher, Goldlanguren, Zwergwildschweine  und das bedrohte Panzernashorn (Rhinoceros unicornis)
Orchideensichtungen: Cymbidium aloifolium, Acampe rigida, Dendrobium moschatum, Aerides sp., Bulbophyllum affine, Coelogyne prolifera

Fahrzeit ca. 3-4 Stunden
1 Übernachtung im Dörfchen Pangbang (300m) / KNC Farmstay oder Eco Camp / Verpflegung F, M, A

Tag 12 25.05.2023 / Do
Royal Manas Nationalpark und Rückkehr nach Tingtibi

Flora, Fauna und Orchideen im Royal Manas Nationalpark und in der Umgebung von Pangbang. Nachmittags Rückfahrt nach Tingtibi.

Fahrzeit ca. 3-4 Stunden
1 Übernachtung in Tingtibi (600m); einfache Unterkunft / Verpflegung F, M, A

Tag 13 26.05.2023 / Fr
Fahrt nach Gelephu

Auf der Fahrt nach Gelephu bleibt genügend Zeit für spannende Orchideensichtungen und für einen Abstecher in das schön gelegene Dorf Tama. Die typische Dorfarchitektur und das herrliche Panorama lohnen den Ausflug.

Fahrzeit ca. 4-5 Stunden
2 Übernachtungen in Gelephu (280m) / einfaches Hotel / Verpflegung F, M, A

Tag 14 27.05.2023 / Sa
Gelephu

Ein letzter Tag mit Botanisieren und Bestimmen von wild blühenden Orchideen, denn morgen heißt es Abschiednehmen vom Bhutan-Königreich der Orchideen.

Tag 15 28.05.2023 / So
Überlandfahrt nach Guwahati (Assam) – Flug nach Delhi

Es heißt früh aufstehen, denn der Fahrtag durch die Tiefebene von Assam zum Flughafen von Guwahati ist lang. Flug in Begleitung von Dr. Hentrich nach Delhi und Aufenthalt im Transitbereich des Flughafens.

Fahrzeit zum Flughafen Guwahati ca. 6 Stunden

empfehlenswerte Ergänzungsprogramme:
ex Guwahati: Safari im Kaziranga Nationalpark, Flußfahrt oder Hausboot auf dem Brahmaputra)
ex Delhi: Rajasthan Higlights mit Agra & Jaipur
ex Kalkutta: Highlights von Kalkutta

Tag 16 29.05.2023 / Mo
Rückflug in die Heimat

Nach Mitternacht individueller Rückflug in die Heimat mit Ankunft am frühen Morgen.


ACHTUNG: Zeitangaben sind Richtwerte und hängen von jeweiligen Infrastrukturverhältnissen zum Zeitpunkt der Reise ab!
Programmänderungen aufgrund von Wetterbedingungen, Straßen- und Wegzustand etc. bleiben vorbehalten.

Interessieren Sie sich für diese Reise? Kontaktieren Sie uns