Tigernest & Schwarzhalskraniche im Herzen Bhutans

17 Tage klassische Rundreise vom Kathmandu bis Bumthang • vielfältiges Naturerlebnis, gute Bergsicht & schöne Tageswanderungen • unverfälschte Einblicke in Kultur & Brauchtum • Klosterfest in Gangtey (Phobjikha) Alltagsbegegnungen & heimische Kulinarik deutschsprachige Reiseleitung Dr. Ulrike Cokl

Termine & Preise

Reisetermin:
29.10. – 14.11.2021
mit Black Necked Crane Festival

Kleingruppe 6-10 Personen
Deutschsprachige Reiseleitung in Bhutan: Dr. Ulrike Cokl

Reisedauer: 17 Tage, davon 14 Tage / 13 Nächte in Bhutan
BRD-Kathmandu (1 N) . Paro (2 N) . Thimphu (1 N) . Punakha (2 N) . Chumey (1 N) . Jakar (2 N) . Tang (1 N) . Jakar (1 N) . Phobjikha (2 N) . Paro (1 N) . Kathmandu (1 N) . Kathmandu-BRD

Reisepreis pro Person (ohne Langstreckenflug)
bei 10 Teilnehmern:    
Euro 3.700,-
bei 9 – 8 Teilnehmern:  Euro 3.820,-
bei 7 – 6 Teilnehmern:  Euro 3.950,-

Einzelzimmer-Zuschlag (KTM, Bhutan): Euro 134,-

Preisänderungen aufgrund von gravierenden Wechselkursänderungen bleiben vorbehalten.

Wie sich die Flugpreise nach der Corona-Krise entwickeln werden, ist derzeit schwer abzuschätzen. Dies gilt für internationale Langstreckenflüge wie auch für Druk Air. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot für den Langstreckenflug Turkish Airlines sobald die Flugtarife verbindlich vorliegen. Bitte fragen Sie uns danach.

Individualreise: Preis auf Anfrage


Für Buchung und Beratung kontaktieren Sie uns bitte


Enthaltene Leistungen

Kathmandu

  • 2 Übernachtungen / Frühstück The Inn Patan
  • Abendessen am Ankunftstag
  • alle Transfers lt. Programm
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Programm

Bhutan

  • Economy Flug Kathmandu-Paro-Kathmandu mit Druk Air inkl. Tax
  • 13 Übernachtungen in 3* Hotels/Lodge und ausgewählten Homestays
  • Vollverpflegung
  • lokale Englisch sprechende Reiseleitung (cultural guide)
  • deutschsprachige Reiseleitung Dr. Ulrike Cokl
  • alle Transfers/Transporte
  • Besichtigungen, Wanderungen lt. Programm
  • Visaeinholung und Visum Bhutan
  • Eintrittsgelder / Permits
  • ausführliche Reiseunterlagen, Sicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • Economy Flug BRD-Kathmandu-BRD mit Turkish Airlines (können wir gerne vermitteln)
  • Trinkgelder, Getränke, persönliche Ausgaben, Extras (Hot Stone Bad, Massagen)
  • Visum für Nepal
  • Kosten für Zusaztübernachtungen und Transfers in Kathmandu
  • zusätzliche Kosten, die durch Krankheit, Unfall, Routenänderung aufgrund von höherer Gewalt usw. entstehen oder durch Flugausfälle- bzw. Verschiebungen
  • Reiseversicherung (Reiserücktritt/Abbruch, Reisekranken- und Unfallversicherung, etc)

Weiterführende Links

Ritual und Gastfreundschaft
 Lhowala – Khumbu Wanderung

Interessieren Sie sich für diese Reise? Kontaktieren Sie uns 

Reiseinhalte

Kommen Sie mit auf unsere erste „Post-Corona“ Reise nach Bhutan. Langsam und sicher geht es wieder hinaus in die Welt, frisch geimpft und reisehungrig. Auf dieser klassischen Kultur- und Wanderreise besuchen wir vorab das historische Kathmandu mit dem buddhistischen Heiligtum Swayambunath bevor wir uns mit den kulturellen Highlights im Königreich Bhutan (Tigernest, Trongsa Drong, Punakha Dzong, Klöster & Tempel in Bumthang) beschäftigen. Im malerischen Phobjikha Tal feiern wir zusammen mit den Einheimischen das Black Necked Crane Festival im Vorhof von Kloster Gangtey.

Wandern und genießen

Die vorgesehenen Wanderungen sind eine wunderbare Gelegenheit um den angesammelten „Corona-Speck“ abzuarbeiten und die landschaftliche Schönheit des Himalaya-Königreiches zu erleben. Nebenbei vermittelt uns Ihre Bhutankennerin Frau Dr Cokl spannende Einblicke in das Alltagsleben in den Dörfern und Klöstern, die auf unserem Reiseweg liegen. Und zum Mittagessen sind wir gelegentlich bei einer einheimischen Familie eingeladen und verkosten bhutanische „Kulinarik“! Dabei kommt es zum einen oder anderen Erfahrungsaustausch der letzten eineinhalb Jahre, die uns alle geprägt haben.

Highlights

  • UNESCO Weltkulturerbe Kathmandu Durbar Square & Swayambunath
  • intensive Vermittlung von Tradition & Kultur durch die Kultur- und Sozialanthropologin Dr. Ulrike Čokl
  • kulturelle Highlights wie Tigernest, Punakha Dzong & Trongsa Dzong
  • Klosterfest im Phobjikha Tal
  • intensive Einblicke in das Alltagsleben der Menschen auf dem Lande
  • Lowala Hike ins Phobjikha Tal
  • Naturerlebnis und leichte Tageswanderungen
  • Kennenlernen sozialer Projekte des Vereins Bhutan Network

Deutschsprachige Reiseleitung

Dr. Ulli Cokl ist Kultur-/Sozialanthropologin und kennt Bhutan durch langjährige Aufenthalte. Sie wird die Gruppen mit Begeisterung und Kompetenz betreuen und Ihnen die bis heute bestehenden Sitten und Gebräuche anschaulich erläutern. Dabei profitieren Sie von ihren persönlichen Kontakten aus fast 20 Jahren Feldforschung in ländlicher Region. Das sind die besten Voraussetzungen für intensive Begegnungen mit dem noch sehr traditionellen Denken und Leben der Menschen im Königreich. Frau Cokl ist Gründerin des Vereins „Bhutan Network“, der u.a. landwirtschaftliche Projekte von Jungbäuerinnen und Jungbauern in Zhemgang unterstützt.

Interessieren Sie sich für diese Reise? Kontaktieren Sie uns 

ACHTUNG: Aus Gründen der Originalität vermeiden wir es detaillierte Programme online zu stellen.

Falls Sie sich für ein Detailprogramm interessieren, kontaktieren Sie uns bitte

Tag 1 Flug nach Nepal
Individueller Flug mit Turkish Airlines via Istanbul nach Kathmandu.

Tag 2 Ankunft Kathmandu
Am frühen Morgen Landung in Kathmandu, Hauptstadt von Nepal. Begrüßung am Flughafen durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Später erkunden wir die historische Altstadt von Kathmandu (UNESCO Weltkulturerbe) und genießen bei gutem Wetter einen herrlichen Ausblick auf das Häusermeer der Stadt und das Tal vom buddhistischen Heiligtum Swayambunath.

Abendessen + Übernachtung/Frühstück im The Inn Patan, ein kleines Boutique Hotel unweit vom Patan Durbar Square

Tag 3 Flug Kathmandu – Paro (2.200m)
Transfer und Flug mit Druk Air ins Königreich Bhutan. Bei gutem Wetter Sicht auf die majestätischen Himalyagipfel Cho Oyu, Lhotse, Everest und Kangchenjunga. In Paro Empfang durch Dr Cokl und die bhutanische Reiseleitung. Den Nachmittag nutzen wir für einen Ausflug ins nahegelegene Pangbisa Tal und genießen später einen ersten Eindruck bhutanischen Lebens beim Flanieren durch das Städtchen Paro.

Übernachtung Paro Village Lodge o.ä.

Tag 4 Tigernest & Kyichu Lhakhang
Am Morgen steigen wir langsam hinauf zum Aussichtspunkt, von dem sich ein großartiger Blick auf das berühmte Kloster Taktsang, bekannt als Tigernest bietet. Auf dem Weg nach oben ergeben sich immer wieder herrliche Ausblicke auf die hohen, bewaldete Berghänge und den Klosterkomplex, der wie ein Adlerhorst 800m über dem Tal hängt. Für Bhutaner ist Taktsang eine der heiligsten Stätten des Landes, die jeder mindestens einmal in seinem Leben aufsuchen sollte. Wieder im Städtchen endet der Tag mit einem Besuch des stillen Kyichu Lhakhang, dessen Gründung im 7.Jahrhundert auf den tibetischen König Songtsen Gampo zurückgeht. Der kleine Tempel ist damit eine der ältesten buddhistischen Anlage in Bhutan.

Gehzeit ca. 4-5 Stunden / Aufstieg und Abstieg ca. 650m

Tag 5 Paro – Thimphu
Am Vormittag Fahrt in die kleine Hauptstadt mit ca. 115.000 Einwohnern. Leichte Wanderung bergauf zum Kloster Chagri, auch „Cheri“ genannt (Gehzeit ca. 1 Std). Je nach Interesse besuchen wir danach die Papiermanufaktur Jungshi, die traditionelles Büttenpapier aus der Daphne-Baumrinde fertigt, Textilmuseum, das Einblick in die Textil- und Webkunst des Landes gibt, den Memorial Chorten oder eine kleine Kunstgalerie für Thangkamalerei.

Übernachtung im 4* Druk Hotel in zentraler Lage

Tag 6 Thimphu – Lungchhutse – Punakha
In vielen Windungen geht die Fahrt zum Dochu La (La=Pass) mit seinen 108 Chorten. Von seiner Passhöhe wandern wir durch Rhododendronwald zum Kloster Lungchhutse (Gehzeit ingesamt ca. 3 Std). Der Ort gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte der Region mit Blick zu den weißen Bei klarem Wetter spektakulärer Blick auf die weißen Himalayagipfel einschließlich Gangkar Puensum, dem höchsten Gipfel Bhutans. Ist der Mönch anwesend, gibt es eine Tasse Tee und den Segen für ein gutes Gelingen Ihrer Reise. Weiterfahrt in zahleichen Windungen hinunter ins milde Punakha. Eventuell mit einem Halt am Lobesa-Gemüsemarkt.

Übernachtung in einem idyllisch gelegenen Homestay am Fluss.

Tag 7 Punakha Dzong
Ca. 1-stündiger Spaziergang über eine kleine Hängebrücke und dem Fluss entlang zum Punakha Dzong. Den Grundstein legte 1637 der Gründer von Bhutan, der Zhabdrung Ngawang Namgyel. Die Anlage gilt als herausragendes Beispiel klassischer Dzong-Architektur. Eine gute Gelegenheit mehr über Rituale und Abläufe zu erfahren, die einen reibungslosen Übergang ins „Bardo“ gewährleisten sollten, ergibt bei einem Blick auf die nahegelegene Verbrennungsstätte. Gemütlicher Nachmittag bei Aum Karma oder Besichtigung des Khamsum Yuelley Chorten.

Tag 8 Fahrt über Trongsa ins Chumey Tal
Ein langer Fahrtag steht bevor. Unsere Reise führt über den Pele La (3.420m), der die Grenze zwischen West- und Zentralbhutan markiert, ins weite Chumey Tal. Unterwegs Halt am Chendibji Chorten und am imposanten Trongsa Dzong, von dem aus die ersten beiden Könige das Land regierten.

Übernachtung in der komfortablen Chumey Nature Lodge

Tag 9 Kloster Tharpaling / Fahrt nach Jakar
Am Morgens steigen wir auf zum Kloster Tharpaling (Gehzeit ca. 3 Std). Besuch der Klosterschule und sicherlich ergeben sich dabei interessante Gespräche mit den Mönchen. Unterwegs Einkehr bei einem kleinen Familienunternehmen, das qualitativ hochwertige Räucherstoffe in Handarbeit und aus natürlichen Rohstoffen produziert. Später Fahrt nach Jakar, Bezirkshauptstädtchen von Bumthang.

Übernachtung in der Rinchenling Lodge

Tag 10 Bumthang – spirituelles Herzland
Gemütliche Talwanderung zu den bedeutsamen Tempeln Jampe, Kurje und Tamshing. Mittagessen im Bauernhaus. Die Hausherrin kocht nicht nur sehr gut, sondern destilliert auch einen sehr guten Schnaps (ara).

Tag 11 Wanderung ins Tang Tal
Gemütliche Wanderung ins Tang-Tal, Heimat des berühmten Terton „Schatzfinder“ Pema Lingpa. Mittagessen bei einer Jungbäuerin, die 2016 im Rahmen eines Austauschprogramms von Bhutan Network e.V. zwei Monate auf Bauernhöfen in Österreich verbrachte und ihre Erfahrungen gleich in spannende landwirtschaftliche Projekte umsetzte. Anschließend Fahrt oder Wanderung das Tal hinauf zum fürstlichen Landgut Ogyen Choling.

Übernachtung im Gästehaus des Fürstensitzes, der umgeben ist von traditionellen Bauernhäusern.

Tag 12 Tang – Jakar
Führung durch das kleine Heimatmuseum von Ogyen Choling. Später Talerkundung oder anspruchsvolle Wanderungzum Kloster Kunzangdrak, das Pema Lingpa einige Zeit als Wohn- und Meditationsort diente. Der Weg ist recht steil, die Aussicht über das Tal um so eindrucksvoller. Gehzeit ca. 2-3 Std. pro Weg. Rückfahrt nach Jakar.

Übernachtung in der Rinchenling Lodge

Tag 13 Jakar – Phobjikha
Rückfahrt gen Westen mit genügend Stops auf dem Weg. Gemütlicher Restnachmittag in Phobjikha, das von manchem Besucher als das eindrucksvollste Tal bezeichnet wird.

Übernachtung Dewachen Lodge oder Dhangsar Lodge

Tag 14 Phobjikha Tal – Black Necked Crane Festival
Besuch der Gangtey Gonpa, wo am heutigen Tag im Innenhof das Black Necked Crane Festival stattfindet. Die majestätischen Vögel kommen Anfang November aus dem tibetischen Hochland und bleiben bis Ende Februar. Sie sind den Bhutanern heilig und Symbol für Langlebigkeit und Glück. Vom Kloster unternehmen wir anschließend eine schöne Talwanderung entlang des Gantey Nature Trails (ca. 2-3 Std.), vorbei an traditionellen Bauernhäusern und entlang sumpfiger Wiesen auf denen die Schwarzhalskraniche grasen und in schönen Flugformationen über unsere Köpfe ziehen.

Tag 15 Khumbu-Lhowala Hike / Fahrt nach Paro
Am Morgen Fahrt in das Dorf Khumbu mit etwa 20 Haushalten und dem Dorftempel Ku-Bum Lhakhang. Der Tempel wurde von Zhabdrung Tshenden Dulwa, einem Bön-Meister aus Tibet im 13.Jh. gegründet und ist der lokalen Gottheit gewidmet. Von Khumbu steigen wir auf einem traditionellen Saumpfad durch unberührte Natur hinauf zum Lhowala Pass auf 3.100m (Gehzeit ca. 2 Std.). Wir genießen den Panoramablick und eine kleine Verschnaufpause bevor es bergab zur Straße (ca. 1 Std) geht, wo das Fahrzeug wartet um uns nach Paro  zu bringen. Unterwegs Halt an einem netten Cafe, das zu einem privaten Kloster gehört.

Übernachtung in der Paro Village Lodge o.ä.

Tag 16 Abschied von Bhutan / Flug nach Kathmandu
Abschied von Bhutan und seinen liebenswürdigen Menschen. Transfer zum Flughafen und Flug nach Kathmandu. Nach der Landung kurzer Transfer nach Patan. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung (sehenswert in Gehweite: Patan Durbar Square, UNESCO Weltkulturerbe).

Übernachtung / Frühstück The Inn Patan

Tag 17 Rückflug in die Heimat
Am Morgen Transfer zum Flughafen. Individueller Rückflug mit Turkish Airlines via Istanbul. Ankunft am Abend in Frankfurt.


Programmänderungen aufgrund von Wetterbedingungen, Straßen- und Wegzustand etc. bleiben vorbehalten.


Interessieren Sie sich für diese Reise? Kontaktieren Sie uns